UN-RAGAZZINO-DESTINATO-A-CRESCERE

Ein Junge mit einem ziel
um erwachsen zu werden

1945

Im Alter von 13 Jahren änderte Ernesto Colnago das Geburtsdatum in seinen Unterlagen, um als Schweißer in der Gloria Fahrradfabrik in Mailand zu arbeiten.

QUI-COMINCIA-L-AVVENTURA

Hier nimmt das abenteuer seinen lauf

1954 - 1956

1954 – Die Geschichte des Unternehmers Colnago beginnt in dem kleinen Geschäft in der Via Garibaldi 10 in Cambiago. Um mit dem Geschäft zu beginnen, brauchte man Geld für Werkzeug und Geräte. Seinem Vater gehörte ein Maulbeerbaum, den er fällte, um die Werkbank zu bauen.

1955 – Während einer Fahrt trifft er Fiorenzo Magni, der sich über Schmerzen im Bein beschwert. Ernesto merkt an, dass die Scheiben schlecht angebaut sind. Ein richtiger Einbau würde das Problem schon lösen. Im selben Jahr nahm er an seinem ersten Giro d’Italia als mechanischer Assistent im Team des Champions teil, der dann das pinkfarbene Trikot gewann.

1956 –Colnago hatte die Idee, die Rohre für die Gabel im Kaltebiegeverfahren zu formen. So blieben diese elastischer. Er erreichte seine gewünschten Ergebnisse, indem er die Hebelwirkung von zwei Holzstücken nutzte, die auf dem Arbeitstisch montiert waren.

3

Die Entdeckung Mottas

1962

Als Colnago den 16-jährigen Gianni Motta beim Radfahren beobachtet, versteht er, dass er eines Tages ein Champion werden wird. Er besorgt dem jungen Talent Rennräder und steht ihm mit seinem Rat zur Seite. Unter den vielen Erfolgen, die Motta unter der Führung von Colnago feiern wird, zählen der Giro di Lombardia, den er 1964 gewinnen wird, und der dritte Platz bei der Tour de France im Jahre 1965. Ein Jahr später im Jahre 1966 wird den Giro d’Italia gewinnen.

4

Colnago und der “Kannibale"

1967

Colnago trifft Eddy Merckx, der zuverlässige und kunstvoll gezeichnete Räder für das Rennen von Mailand nach Sanremo benötigt. Die Arbeit wird perfekt und Merckx gewinnt das Rennen.

5

Das Meisterstück

1972 - 1974

1972 – Ernesto war noch nicht so lange ein einfacher Mechaniker: Er ist nun ein voll ausgebildeter Konstrukteur und der Bau von Merckxs Rädern – er baut sogar 20 pro Jahr – ist seine endgültige Segnung. Das Meisterstück ist das Rad, das vom belgischen Champion bei seinem Stundenrekord gefahren wird.

1974 – Mit dem Sponsoring von Scic durch G.B. Baronchelli wird das Kreuz Ass von Colnago offiziell in die Welt des Profiradsports eingeführt.

6

Wissen, wie man Hinausblickt

1980 - 1982

1980 – Colnago ist ein unermüdlicher technologischer Erfinder, aber auch ein Unternehmer mit gutem Gespür. Die technische und kommerzielle Zusammenarbeit mit der Sowjetunion bringt ihm sein kostbares Image zurück. Gleichzeitig verzeichnet er wichtige Erfolge wie der Sieg bei den Olympischen Spielen in Moskau im Mannschaftszeitfahren.

1982 – Ernesto Colnago schließt sich dem Projekt der Del Tongo Familie an, um ein internationales Team zu gründen. Im selben Jahr gewinnt Giuseppe Saronni die Weltmeisterschaft in Goodwood.

7

Enzo und Ernesto:
nur schöne Dinge

1986

1986 – Investieren in die Zukunft, in Innovation und Qualität. Niemals den Glauben verlieren. Ferrari und Colnago haben Vieles gemeinsam. Ihre Freundschaft entsteht nicht von ungefähr und führt zu vielen bahnbrechenden Projekten. Der Drake schlägt eine Zusammenarbeit mit Colnago vor und stellt unverzüglich klar: „Ich will nur gute Dinge, die sich auf dem Niveau von Ferrari befinden”.

8

Wir sind wirklich Sicher!

1995

1995 – Am Abend vor dem Debüt des Carbon-Rads – dem C40 – beim strapaziösen Rennen von Paris-Roubaix erhält Colnago einen Anruf von Giorgio Squinzi, dem Patron des Mapei-Teams: “… Ernesto, aber bist du sicher, dass unsere Fahrer morgen keine Probleme haben werden? Besteht auch keine Gefahr, dass der Rahmen bricht? Und dann die ganz gerade Gabel … “. Das C40 wird bei dieser Ausgabe und bei 4 der folgenden 5 Ausgaben des Rennens ebenfalls triumphieren.

9

Zurück in die Zukunft

2010

Das Jahr, in dem die großen Rennrad-Marken wieder auf den Trikots der Fahrer erscheinen: eine konkrete Unterstützung der Fahrradbauer für einen Sport, der sich in der Krise befindet. Natürlich befindet sich Colnago auch an vorderster Front mit seinem Colnago CSF Team. “Wenn wir nicht daran glauben, was wir tun, wie könnten dann Andere in den Radsport investieren?”.

10

Fortsetzung folgt

2018

Seit 60 Jahren nun betritt Ernesto jeden Morgen seine Fabrik und kümmert sich unermüdlich um jedes Detail, bringt neue Ideen hervor und schaut über die Grenzen hinaus. Er schmiedet weiter Pläne für die Zukunft.