NEUIGKEITEN

Die Nacht in Tokyo…
3 April 2018 - Geschichte
Die Nacht in Tokyo…

Auf seinen Flugreisen rund um die Welt hat Ernesto Colnago stets wenig Schlaf und immer viel Zeit gehabt, um über ständige Innovationen nachzudenken, die er bei seinen Fahrradrahmen einführen konnte.

Ideen, Notizen, Zeichnungen, die oft nicht verwirklicht und konkret eingesetzt, aber zu Ikonen der Marke wurden.

Das ist zum Beispiel bei den Rohren mit Sternen-Querschnitt der Fall, die 1983 das erste Mal beim Master-Rahmen aus Edelstahl eingesetzt und dann zirka 10 Jahre später für die Kohlenstoff-Rahmen des C40 verwendet wurden.

Die Original-Zeichnung mit der “verrückten” Idee, diesen Querschnitt auch bei den Kohlenstoff-Rahmen einzusetzen, um dem Rohr eine höhere seitliche Starrheit zu verleihen, stammt aus dem Jahre 1993.

Es war Nacht und Colnago befand sich in einem Zimmerhotel in Tokyo, als er mit dem Bleistift Skizzen auf Papier brachte, um Linien und Ecken abzuändern und den sternförmigen Querschnitt einem Material wie Kohlenstoff anzupassen, welches sich so sehr vom Stahl unterscheidet.

Eine Intuition, welche es nach einem Jahr Studien und Forschungen in Zusammenarbeit mit der technischen Hochschule Mailands,  Politecnico di Milano, erlaubt hat, Kohlenstoff-Rohre herzustellen, die praktisch genau so resistent wie Edelstahl sind.

Seit 2014 werden mit dem Rahmen C60 auch die Verbindungen mit dem “Star”-Querschnitt hergestellt, um sich perfekt dem Rohr anzupassen und eine höhere Widerstandsfähigkeit in Punkto Biegung und Drehung zu garantieren, als dies bei dem runden Querschnitt der Fall ist.

Der Querschnitt der Rohre variiert je nach der Beanspruchung, welcher die einzelnen Bereiche des Rahmens unterliegen; das schräge Rohr hat zum Beispiel eine leicht konische Form, welche hinten und seitlich einen größeren Querschnitt aufweist, um der wechselnden Kraft der Tretbewegung standzuhalten.

Im Hause Colnago bleibt die Innovation niemals stehen.

Colnago 2019 collection
Download the catalog