NEUIGKEITEN

Kichererbsen und Thunfisch-Creme
18 Februar 2016 - Macht
Kichererbsen und Thunfisch-Creme

Ein toller Snack für den Vor- und Nachmittag sind Kichererbsen und Thunfisch. Wenn man die vorhandenen Nährstoffe insgesamt zusammenrechnet, dann findet man in erster Linie Proteine.
Es wird empfohlen, dieses Essen als Teil eines grundlegenden Trainingsprogramms zu sich zu nehmen (Trainingseinheiten von mittlerer bis langer Intensität) oder als Teil eines Erholungs- oder Aufbauprogramms. Die Creme lässt sich gut auf Brot streichen und erhöht damit die Aufnahme von Kohlenhydraten. Man kann diesen Aufstrich daher gut essen, wenn man weiß, dass intensivere Trainingseinheiten anstehen oder die leeren Energiespeicher wieder aufgefüllt werden.

Als Grundlage dieses Gerichts dienen Kichererbsen. Diese sind nicht nur reich an Faserstoffen, sondern enthalten auch Kalium, Magnesium, Phosphor, Mangan, Eisen, Zink, Vitamin E, C, A und B. Die Tatsache, dass auch Vitamin B9 in Kichererbsen enthalten ist, trägt zur Bildung von roten und weißen Blutkörperchen bei. Durch das Verzehren von Kichererbsen könnte somit der Blutarmut vorgebeugt werden. Kichererbsen haben neben ihren vielen anderen Qualitäten auch die wertvolle Eigenschaft, reich an Calcium und Folsäure zu sein.

Sie enthalten auch eine gute Dosis an Proteinen und Kohlenhydraten. Ein Pfund Kichererbsen enthalten 8,9 Gramm Proteine, 18,7 Gramm Kohlenhydrate, 2,5 Gramm Fette, 8,6 Gramm Faserstoffe und 2,8 Milligramm Eisen. Darüber hinaus verfügen Kichererbsen auch über einen geringen glykämischen Index. Sie werden daher nicht nur Diabetikern empfohlen, sondern sind ganz essentiell dafür, wenn man sein Gewicht reduzieren möchte.