NEUIGKEITEN

Pogacar erringt Sieg bei Lüttich-Bastogne-Lüttich
26 April 2021 - Neuigkeiten
Pogacar erringt Sieg bei Lüttich-Bastogne-Lüttich

Tadej Pogačar schrieb mit seinem Namen erneut Radsportgeschichte, indem er das größte Eintagesrennen seiner jungen Karriere gewann und jüngster Sieger des Rennens Lüttich-Bastogne-Lüttich seit 44 Jahren wurde. Mit einem zielstrebigen Sprint triumphierte der Slowene des UAE Team Emirates bei der „La Doyenne“ vor Weltmeister Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), David Gaudu (Groupama-FDJ), Alejandro Valverde (Movistar) und Michael Woods (Israel Start-Up Nation).

13,5 km vor dem Ziel hatte das Quintett einen Vorsprung auf die Hauptgruppe, als Davide Formolo in der Nähe der Kuppe der Côte de la Roche aux Faucons Richard Carapaz (Ineo-Grenadiers) zurückzog und damit den Weg für einen Angriff von Michael Woods frei machte. Pogačar, Gaudu, Valverde und Alaphilippe folgten dem Kanadier und diese Gruppe konnte bis zum Schlusssprint einen Vorsprung von knapp über 20″ auf ihre Verfolger aufrecht erhalten. Im Sprint heftete sich Pogačar an Alaphilippes Rad und überholte den Franzosen auf den letzten Metern vor der Ziellinie. Der Sieg war die Krönung einer sehr soliden Mannschaftsleistung, bei der die UAE mit Marc Hirschi Platz 6 und mit Davide Formolo Platz 16 für sich beanspruchte.

Pogačar: “Ich bin fast sprachlos. Ich liebe dieses Rennen wirklich: hier zu gewinnen war ein Traum von mir und es ist unfassbar, dieses Ziel erreicht zu haben und vor diesen großen Namen ins Ziel zu kommen. Im Sprint war ich hinter Alaphilippe, als er aufschloss und ich versuchte, dicht an ihm dranzubleiben. Ich war mir nicht sicher, ob es mir gelingen würde, ihn zu überholen, aber mit Kraft und auch etwas Glück habe ich es geschafft. Ich habe die Tour de France gewonnen, ich habe andere hochrangige Rennen gewonnen und jetzt habe ich Lüttich-Bastogne-Lüttich erobert: Ich lebe einen Radsporttraum. Jetzt werde ich mich erst einmal ausruhen, etwas Zeit mit meiner Familie verbringen und dann meine Vorbereitung auf die Tour de France wieder aufnehmen.“

Results

1 Tadej Pogačar (UAE Team Emirates) 6:39:26

2 Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step) s.t.

3 David Gaudu (Groupama-FDJ) s.t.